slider header bach gelb welle 965

ursula 50-neu

Im Rahmen einer Vorstandssitzung in Augsburg gratulierten die Kreisvorsitzenden und Mitglieder der Bezirksvorstandschaft unserer Bezirksvorsitzenden Ursula Kiefersauer zum 50. Geburtstag, den sie im Mai 2005 feierte.
Der stellvertretende Vorsitzende Karl Landherr blickt in einer Rede auf den Lebenslauf der Jubilarin zurück und würdigte insbesondere ihren Einsatz für die KEG.
„Ursula Kiefersauer ist eine der wenigen KEG-Mitglieder, die auf allen drei Verbandsebenen aktiv war und immer noch ist. Sie trat 1974 in die KEG ein und bekleidete folgende Ämter: Im Bezirksverband war sie von 1980 bis 1986 AjE-Vorsitzende und von 1987 bis 2002 Stellvertreterin des Bezirksvorsitzenden. Seit 2002 übt sie mit Erfolg das Amt der Bezirksvorsitzenden.
1999 übernahm sie auch die Leitung des Kreisverband Unterallgäu.
Von 1982 bis 1988 war sie außerdem im Landesverband als stv. Landesvorsitzende tätig.
Von 1986 bis1990 vertrat sie die KEG im Bezirkspersonalrats. Alle diese Ämter hat sie mit großem Engagement und viel Erfolg durchgeführt, wobei sie immer auch durch ihre positive menschliche und kollegiale Art überzeugte.
Neben den Aufgaben, die sie in der KEG ehrenamtlich leistet, ist Ursula Kiefersauer beruflich als Seminarrektorin im Landkreis Unterallgäu tätig. In früheren Jahren hat sie mit der Veröffentlichung eines Didaktikbuchs zur Erziehungskunde Akzente in der Lehrerfortbildung gesetzt.

Es war wohl kein Zufall, dass ihre Eltern ihr den Namen Ursula gaben. Die heilige Ursula wird nämlich als Patronin der Jugend, der Lehrer und Erzieher verehrt. Mit ihren Aktivitäten gelingt es Ursula Kiefersauer, diesem Anspruch als Anwalt der Schüler, Lehrer und Erzieher gerecht zu werden.

Dafür sagen wir ihr von Herzen Dank.

Wir wünschen ihr weiterhin viel Freude mit ihrer Familie zu Hause, aber auch mit ihrer KEG. An multos annos!“

Karl Landherr