bvv 1 festvortrag

Augsburg. Unter dem Motto „Perspektiven für Bildung und Erziehung heute – Was Kinder brauchen“ veranstaltete die Katholische Erziehergemeinschaft (KEG) Schwaben ihre Delegiertenversammlung in Augsburg. In seinem Festvortrag betonte der KEG-Bundesvorsitzende Dr. Bernd Uwe Althaus (Thüringen): „Kinder brauchen engagierte Erwachsene und politische Eliten, die gute Rahmenbedingungen schaffen, eine eigenverantwortliche Entwicklung ermöglichen und Perspektiven schaffen.“ Die zahlreichen Anträge aus den Reihen der 3000 Mitglieder der KEG in Schwaben unterstrichen den Bedarf an mehr Personal und Zeit für die individuelle Förderung in Kindertagesstätten und Schulen. In Grußworten würdigten Domkapitular Dr. Wolfgang Hacker für die Diözese Augsburg und Regierungsschuldirektor Willy Leopold für die Regierung von Schwaben die engagierte Arbeit der KEG und ihrer Mitglieder im Spektrum der Schul- und Verbandspolitik und in einer wertorientierten Bildung vor Ort. Seminarrektorin Ursula Kiefersauer (Mindelheim) wurde als Bezirksvorsitzende in ihrem Amt bestätigt.

 arrow Weiter im Pressebericht mit den Ergebnissen

    der Neuwahlen einschließlich Bildern von

     der Bezirksdelegiertenversammlung

     am 21./22. Februar 2014

    - Weitere Bilder